• Eine Liebe - DjK Haselbach
  • Ein Team - DjK Haselbach
  • Green White - DjK Haselbach
  • Ein Verein - DjK Haselbach

DJK Haselbach - sportlich und gesellschaftlich ein Aktivposten im Dorfgeschehen

Vorstandschaft2015

 

Aus der turnusgemäß alle zwei Jahre durchzuführenden Neuwahl der Vereinsführung gingen hervor: 1. Vorstand: Christian Lukes, 2. Vorstand: Astrid Weilpoltshammer-Lukes, 3. Vorstand: Daniel Madl, 1. Kassenführer: Michael Dichtl, 2. Kassenführer und Schriftführer Sebastian Kirchberger, Jugendleiter: Thomas Kindermann und Seniorenbeauftragter: Hans Lukes. Als Beisitzer wurden in die erweiterte Vorstandschaft gewählt: Christian Denk, Josef Trocha, Florian Dannecker, Michael Sterner, Günther Nagler, Michael Fürst, Claudia Kirchberger und Daniel Koller. Die Vereinskasse prüfen auch weiterhin Albert Pritzl und Markus Braml.

Das Dorfgeschehen wäre ohne die Aktivitäten der DJK, sowohl auf sportlichem Sektor, aber auch auf dem gesellschaftlichen Parkett wesentlich ärmer, resümierte Bürgermeister Georg Silbereisen bei der Jahreshauptversammlung des Vereins. Eingang gab der federführende unter den drei gleichberechtigten Vorständen der DJK, Christian Lukes, einen detaillierten Bericht über die Vereinsaktivitäten der vergangenen zweijährigen Wahlperiode. Neben der Teilnahme an Veranstaltungen der anderen Ortsvereine, hat die DJK mit der Durchführung des mittlerweile traditionellen Pfingstfestes, des alle zwei Jahre stattfindenden Faschingszuges, des traditionellen Fischessens am Karfreitag, sowie der Teilnahme am voradventlichen Markt „Sternenzauber“, der alle Jahre von den Haselbacher Vereinen, Geschäftsleuten und Privatpersonen veranstaltet wird, eigene Akzente gesetzt. Sehr zahlreich waren die Haselbacher Sportler bei den Feierlichkeiten anlässlich des 50-jährigen
Gründungsfestes des Patenvereins, der DJK/SV Kirchberg v.W. vertreten und auch die Geburtstagsjubilare unter den Mitgliedern wurden besucht. Als herausragende Aktionen bezeichnete Vorstand Christian Lukes die Errichtung eines Verkaufsstands am Rasenspielfeld zur Versorgung der Zuschauer mit Speisen und Getränken und der Generalsanierung der Gäste-Umkleidekabine. Die größte Baustelle jedoch war die komplette Neugestaltung des Anbaus an das Vereinsheim auf der Südwestseite. 

Für den vollständigen Bericht bitte hier klicken